Löwen unterliegen mit letztem Aufgebot gegen Zizishausen

Am Samstag geht's nach Weinsberg

Damen mit souveränem Sieg gegen Pforzheim/Eutingen

Jetzt wartet der Tabellenführer

Nachträge aus der Vorwoche

Die männliche E-Jugend setzt ihre Siegesserie fort und gewinnt ihr 6. Spiel in Folge mit 20:27 (9:14) gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen.

Die Gastgeber zeigten in der ersten Halbzeit im 2 x 3:3 Spiel die in dieser Saison bisher beste Manndeckung und machten es unseren Jungs schwer sich freizulaufen. Dennoch konnte ein kleiner Vorsprung erspielt werden. Der Gegner blieb uns in dieser Spielphase aber immer dicht auf den Fersen. Erst im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte der Vorsprung etwas ausgebaut werden.

Zu Beginn der 2. Halbzeit trat unser Gegner dann mit viel Energie auf und schaffte es so auf 3 Tore heranzukommen. Danach bekamen wir das Spiel wieder mehr unter Kontrolle und konnten am Ende mit einer Differenz von 7 Toren die Partie gewinnen. Beide Torwärter zeigten auch in diesem Spiel wieder eine gute Leistung und hielten sogar ein paar Bälle aus den Tempogegenstößen der Gastgeber, die unseren Jungs nicht nur einmal den Ball klauen konnten. Die Partie hätte noch deutlich gewonnen werden können, wenn wir ein paar Leichtsinnsfehler weniger gemacht hätten.

Mit unterwegs waren: Ferdinand Bähr, Clemens Beck, Alexander Efkemann, Niklas Funk, Philipp Goss, Rene Lang, Jonas Mayer, Julian Schmitt, Nikolai Schmitt, Valentin Volk, Bernhard Zorn - Trainer: Andreas Ditrich

 

JSG männliche D-Jugend in Oftersh./Schwetz.                20:32

Es spielten: Lukas Funk und Konstantin Arndt im Tor, Jonathan Bähr (3/3), Marvin Bauder, Julian Baumhauer (2), Ben Bläker (6), Paul Efkemann (4), Lenny Grobe (1), Finn Johansson, Elias Kramm (3), Lars Thiele, Nikolai Winkler (1) 

Niederlage bei der HG Oftersheim/Schwetzingen

Am vergangenen Wochenende musste die männliche D-Jugend beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer, HG Oftersheim/Schwetzingen, antreten. Die Spieler um Trainer, Ewald Doll, gingen mit sehr viel Respekt in diese Partie. Zwar konnten die Gastgeber gleich mit 2:0 Toren in Führung gehen, doch im weiteren Spielverlauf sahen die Zuschauer dann ein eher ausgeglichenes Spiel. Ab der 15. Spielminute hatten unsere Jungs dann zunehmend Schwierigkeiten, mit den schnellen Angriffen sowie der guten Abwehrleistung der Gegner mitzuhalten. Mit einem Halbzeitstand von 11:16 verabschiedete man sich dann in die Pause. In der zweiten Spielhälfte schafften es unsere Jungs dann leider nicht mehr, den Rückstand aufzuholen. Dennoch zeigten Paul Efkemann und Julian Baumhauer schöne Zusammenspiele auf Außen, die zu Torerfolgen führten. Doch am Ende musste man sich schließlich mit 20:32 Toren geschlagen geben.

Trotz dieser Niederlage endete dieser Tag für unsere Spieler mit einem tollen Erlebnis in der SAP-Arena. Dort durften sie bei der Einlaufzeremonie den Rhein-Neckar-Löwen-Banner auf das Spielfeld tragen und im Anschluss daran noch hautnah das Spiel gegen den HC Erlangen miterleben.

 

Ergebnisse vom Wochenende

weibl. D-Jugend (MSG) gegen HSG Bergstraße                         15:9

Es spielten: Roshin Abdo, Juliane Kühnl, Maya Keller, Laura Backes, Milena Podgorac 1, Lenja Müller 4, Celina Krüger 1, Vanessa Mieck, Nele Stöhr, Maya Draco 1, Fannie Hauke 2, Liv Styletz 3, Lena Bauer 1 und Alessa Schröder 2 

Die Mädels verschliefen mal wieder den Anfang, so dass die Gäste in der 7ten Minute 0:2 in Führung gingen. Danach zeigten sie gute Ansätze, ließen aber viele Chancen liegen. In der zweiten Hälfte ging es genauso langsam weiter wie in Hälfte eins. Zwar gewannen wir mit 6 Toren Unterschied jedoch muss man nächste Woche in Ketsch einiges zulegen um dort zu punkten 

Dankeschön

Die weibliche D-Jugend bedankt sich beim Partyservice Rainer Muth für die Spende. Die Mädels

Bild einfügen

JSG männl. C-2-Jugend gegen TV Sinsheim                              17:28

JSG männl. C-1-Jugend gegen HG Schwetz./Oftersh. 2            12:19

JSG männl. B-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz                   21:25

JSG männl. A-Jugend gegen JSG Schwarzbachtal                    38:30 

Männer Kreisliga 1 gegen HC MA-Vogelstang                            33:23

Aufstellung: Mzyk, D. Simoni 13/7, Erny 8, D. Müller 2, Ph. Simoni, Sotille 6, Haas, Schmich, Muchow, T. Müller 4, Metz 

Badenliga Frauen

SG Heddesheim gegen SG Pforzh./Eut.                            26:19

Aufstellung: Michaela Gärtner, Anja Sachsenmaier 1, Eva-Maria Hildebrand 1, Luljeta Paloj 4, Selina Hammersdorf 7/3, Laura-Luise Knödler 3, Katja Bender 1,  Celine Marek 3, Lina Pauli 1, Michelle Schütz 1, Miroslava Dojcakova 1, Sonja Wink, Saskia Mundinger und Sophie Schäfer 3 

Souveräner Sieg der Damen

Ein ansehnliches Badenligaspiel, bei dem unsere Damen jederzeit das Heft in der Hand hatten. Anja Sachsenmeier und Sophie Schäfer eröffneten den Torreigen. Der Anschlusstreffer der Gäste zeigte keine Wirkung, denn Katja Bender Luljeta Paloj und erneut Sophie Schäfer legten nach zum 5:1 nach knapp neun Minuten. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, aber der Vorsprung wurde zunächst sicher gehalten und in der 27. Minute durch Celine Marek sogar auf 12:7 ausgebaut. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit und zu Beginn der Zweiten war man dann kurzfristig etwas nachlässiger und so kam Pforzheim auf 12:10 heran, aber zwei von Selina Hammersorf verwandelte Siebenmeter und weitere Treffer von Eva-Maria Hildebrand und Miroslava Dojcakova sorgten dann bis zur 40. Minute wieder fü eine sichere 16:10 Führung. Schön dass man jetzt nicht begann das Ergebnis zu verwlten, sondern flott weiterspielte und so wuchs der Vorsprung zwischenzeitlich auf neun Tore (24:15) an. Erfreulich auch zu sehen, dass alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten bekamen ohne dass dadurch der Spielfluss litt. Der Sieg geht asm Ende auch in dieser Höhe in Ordnung.

Am kommenden Wochenende wartet jetzt auf unsere Mädels mit dem Tabellenführer Oftersheim/Schwetzingen eine hohe Hürde, aber wenn man es schafft, sich nicht selbst zu stark unter Druck zu setzen kann man einfach mal schauen, was geht und was nicht.   

BWOL Männer

SG Heddesheim gegen TSV Ziszishausen                        24:28

Aufstellung: Nikki Hoffmann, Robert Dulina, Nikola Pugar 5, Nico Kettner 1, Marlon Lierz 5, Fabian Medler 1, Martin Geiger 1,  Christopher Hinrichs 9, David Walzenbach 2, Daniel Müller n.e. und Heiko Erny

Letztes Aufgebot mit Moral aber ohne Punkte

Die Liste der Verletzten liest sich wie eine mögliche erste Sieben. Martin Doll, Phllipp Badent, Christian Fendrich, Lukas Braun, Björn Skade, Dominik Adam und nach knapp 20 Minuten gesellte sich auch noch Martin Geiger dazu.

Da waren die Erwartungen nicht allzu groß, aber am Ende des Spiels musste man doch kritisch feststellen, dass man durchaus eine Chance gehabt hätte, wenn man die Fehlerquoten im Abschluss und die insbesondere in der ersten Halbzeit deutlich zu hohe Quote an „leichten Fehlern“, die in der BWOIL gnadenlos bestraft werden minimieren könnte. Christopher Hinrichs sorgte für eine 2:0 Führung nach drei Minuten und bis zur 10. Minute 4:5 war das Spiel völlig offen. In den folgenden acht Minuten ließ man dann einige gute Chancen aus, leistete sich haarsträubende Abspielfehler und so stand es nach 18 Minuten 4:11 und man musste sich ernsthaft Sorgen um den weiteren Spielverlauf machen. Da die Gäste auch nicht unbedingt den besten Tag erwischt hatten, lag man zur Pause „nur“ 9:14 zurück.

Nach der Pause dann die beste Zeit der Löwen. Christof Hinrichs in der ersten Halbzeit mit Licht und Schatten wurde jetzt zum Dreh- und Angelpunkt im Angriffsspiel und steuerte vier blitzsaubere Tore, darunter auch den Anschlusstreffer 

zum 14:15 nach 38 Minuten bei. Jetzt hofften die Fans natürlich auf die Wende, aber die Gäste hielten dagegen kamen wieder besser ins Spie und setzten sich innerhalb weniger Minuten wieder auf 14:18 ab. Inder Folge fehlten Trainer Martin Doll einfach die Alternativen auf der Bank. Zwar kam Heiko Erny zu seinem Debüt und machte seine Sache auch ordentlich, aber insgesamt kann man mit praktisch zwei Auswechselspielern nicht über eine Stunde Paroli bieten und so brachten die Gäste den Vorsprung nicht unbedingt überzeugend aber sicher über die Zeit.

Am Wochenende geht es jetzt nach Weinsberg. Eine schwere Aufgabe, allerdings gegen ein Team, mit dem man sich messen muss, wenn es um den Klassenerhalt geht. Der Abstand beträgt derzeit sechs Punkte. Schauen wir mal, wie das Gesicht der Mannschaft in der kommenden Woche aussieht.

Vorschau

Samstag, den 24.11.2018

Auswärtsspiele

13.30 Uhr     MSG weibl. D-Jugend bei TSG Ketsch

14.15 Uhr     MSG weibl. E-Jugend bei TSV Vogelstang/Viernh.

                    Sporthalle Vogelstang

18.00 Uhr     Männer Kreisliga 1 beim TSV Birkenau  

Sonntag, den 25.11.2018

Heimspiele

13.15 Uhr     JSG männl. B-Jugend gegen TSV Freib./Zähringen

                    Sporthalle Leutershausen

Auswärtsspiele

14.00 Uhr     JSG männl. D-Jugend bei TSG Dossenheim

14.00 Uhr     JSG männl. A-Jugend beim TV Sulzfeld

                    Badenliga Frauen

14.30 Uhr     SG Heddesheim bei HG Oftersh./Schwetz.

                    BWOL Männer

17.30 Uhr     SG Heddesheim beim TSV Weinsberg

 

             

Unsere Sponsoren

JSN Tendo template designed by JoomlaShine.com